Das Ding mit dem "Loslassen"

Na übst du noch das Akzeptieren und Annehmen oder fühlst du es schon?

Ich glaube das schlimmste Wort im Seelenpartnerprozess ist "Loslassen", denn da stehen fast bei jeden die Nackenhaare sofort zu Berge. Aber warum ist das so?
Tja, kann ich dir sagen, da du immer und immer wieder darauf hingewiesen wirst, den Typen loszulassen, die Dinge so zu akzeptieren wie sie sind und den Gesamtzustand einfach anzunehmen wie er gerade ist. Dann hörst du gleichzeitig, dass wenn du das geschafft hast, dass sich zwischen dir und deinem Seelenschnucki auf einmal alles verändern könnte, er zu dir steht und zu dir zurückkommt da du ja vollkommen in deiner Selbstliebe bist und das wahnsinnig anziehend für ihn ist. Gell...diese Aussagen sind dir sicherlich nicht fremd?! 
Sooo und jetzt fühlst du mal rein was solche Aussagen mit dir machen?! Merkst was?? Also ich schon, denn ich nehme extremen Druck wahr, der sich alles andere als toll anfühlt. Bei manchen entwickelt es vielleicht sogar ein gewisser Kampfgeist, denn hinter diesen Aussagen mit dem "Loslassen" steckt ja ein Ziel. 

Ich sprenge heute mal komplett diese Aussagen und der eine oder andere wird mich dafür sicherlich jetzt nicht leiden können, aber es ist mir piep egal, denn ich nehme mir jetzt einfach diese Recht raus, das ganz Ding mit dem LOSLASSEN an die Wand zu klatschen und erzähle dir jetzt mal was das eigentlich wirklich mit dir macht.


Es gibt in diesem Prozess wahnsinnige viele Konzepte und wer mich kennt, weiß das ich nicht wirklich viel davon halte, da ich der Meinung bin das LIEBE rein gar nichts mit einem Konzept zu tun hat und nicht mal ansatzweise gelernt, geübt oder mit einer To-do Liste abgearbeitet werden muss. Wer sich das irgendwann mal ausgedacht hat, den gehört heute noch eine drüber gehauen, denn diesem Menschen hast du nur eins zu verdanken...und das ist "HALLO ABHÄNGIGKEIT"
Eigentlich lustig, denn viele wollen aus ABHÄNGIGKEITEN raus und hüpfen durch diese ganzen Konzepte wieder in die nächste. Naja...;)

Ich bin ehrlich, ich bin auf den ganzen Mist auch drauf eingestiegen, aber es hat sich zu keinem Zeitpunkt wirklich 100% stimmig angefühlt, da ich dieses LOSLASSEN nicht gefühlt oder gespürt habe, sondern es war nur eine Aufgabe um meinem Ziel näher zu kommen. Allein DAS ist völliger Schwachsinn, denn wenn etwas sein soll brauch ich dafür nichts tun...zumindest nicht in Seelenschnuckis Richtung!

Viele versteifen sich komplett auf den Loslassprozess und scheitern und scheitern und scheitern und dazu kommt sie belügen sich und veralbern sich non stop selbst. Ich seh gerade wie du nickst mein Schatz....lach! Denn wenn du mal ehrlich zu dir selbst bist, hängt dein Seelenschnucki den ganzen Tag in deiner Birne rum und tanzt Samba. Du denkst an ihn, du träumst von ihm und du lässt dir die ZUKUNFT einfach offen....!
Das Schlimme ist viele verurteilen sich genau dafür und stellen sich im Außen aber so hin als wären sie schon voll dabei mit dem Loslassen und habe die Situation angenommen und akzeptiert. Die Wahrheit ist, wer wirklich seinen Seelenpartner begegnet ist, wird niemals diesen Menschen aus dem Kopf bekommen....no no never und da sollte jeder mal ehrlich zu sich sein! Und willst du was wissen?? ER darf genau dort bleiben da er ja zu dir gehört! Du darfst an ihn denken, du darfst von ihm träumen und du darfst ihn selbstverständlich auch vermissen und du DARFST von einer gemeinsamen Zukunft träumen. DAS ALLES DARFST DU! Gut was?
Ich hoffe ich habe dir jetzt etwas den Druck rausgenommen aus diesem ganzen Loslassquatsch!?
Es kann doch nicht sein, das du dich selbst dafür verurteilst an diesen Menschen zu denken und ihn zu vermissen?!
Es wird davon geredet auf sein Herz zu hören aber im Prinzip sollst du mit dem Kopf deine Gefühle steuern um LOSZULASSEN: Merkst du gerade wie suspekt das ist?

Das ist genau der Grund warum ich in der Überschrift geschrieben habe ob du fleißig dabei bist das ANNEHMEN & AKZEPTIEREN zu üben oder ob du es fühlst?!

Das nächste ist ja, das man immer wieder darauf hingewiesen wird das der Loslassprozess sehr eng verknüpft ist mit der Selbstliebe. Soooo, jetzt kommt die nächste Klatsche! Lach...
Lass es dir auf der Zunge zergehen....
"Erst wenn du in der SELBSTLIEBE bist hast du deinen Seelenschnucki losgelassen"
Tja, dann wünsche ich dir mal viel Glück....
Dieser Glaubenssatz ist nämlich DAS, was dich komplett abhängig macht und dich verzweifeln lässt!
Sätze wie:

Komm bei dir an
Lege deine Fokus auf dich
Mach dich selbst glücklich
Komme in deinen Selbstwert
Schau nicht mehr nach ihm
Geb ihn FREI....(einer der geilsten Sätze schlecht hin)
Genieße dein Leben
Komm raus aus der Sehnsucht
Schreib ihn nicht mehr
Gebe ihn keine Energie mehr
Wenn er sich meldet, setze Grenzen
usw....


Wenn du das alles befolgst, dann bist du in der Selbstliebe und DANN wie oben geschrieben kann sich das Blatt wenden. Nochmal....VIEL GLÜCK und  ein gutes GELINGEN! 

Merkst du gerade auf was ich hier hinaus will?
Fühlst du dich auch wie in der Schule wo man eine Aufgabe erledigt und dann dafür ein Bienchen bekommt obwohl man nur beim Nachbarn abgeschrieben hat?! So ungefäht läuft das bei den meisten ab. Weil wie ich oben geschrieben habe,...wenn es der Seelenpartner ist, dann NO CHANCE den Kerle komplett loszulassen. Es wird nicht gehen, auch nicht nach 10 Bienchen! 
Und deshalb sag ich dir jetzt, lass den Gedanken los ihn LOSLASSEN zu wollen. Hör auf dich selbst zu stressen und vor allem dich zu vergackeiern. 
Nur die Wahrheit und deine Ehrlichkeit zu dir selbst, ist DAS was wirklich zählt, denn das bist DU! 

Das was dich überhaupt so gefangen hält ist das Loslasskonzept, das Annehmkonzept und das Akzeptanzkonzept. Und du wirst lachen, es bringt dich kein Stück weit weiter! 
Als ich das alles für mich erkannt habe, ist etwas ganz gravierendes passiert.....und das nennt sich FREIHEIT und der FLUSS des LEBENS! 
Dadurch bin ich dann meinen Weg gegangen und das locker und leicht ohne Druck ohne Stress ohne ich MUSS und ich SOLL. 
Ich habe mich von der geistigen Welt führen lassen, ich habe wieder angefangen auf meine Intuition zu vertrauen und bin einfach losgelaufen ohne auf irgendein Konzept zu hören. Ich habe angefangen zu fühlen und klar waren da Momente dabei die nicht so angenehm waren, aber anstatt sie zu verpöhnen und sie als Niederlage zu sehen, habe ich sie vollkommen angenommen und durchlebt. Ich habe meine eigenen Erfahrungen gesammelt und dadurch ergab sich eins aufs andere. Ich habe meine Lernthemen erkannt und bekam die Chance sie aufzuarbeiten. Wäre ich dem Konzept gefolgt, wären diese Themen überhaupt nicht sichtbar geworden, da ich ja aus dem Kopf gehandelt hätte anstatt auf das Gefühl zu hören. Schlagartig änderte sich ALLES und auch die Energie zu meinem Seelenschnucki. Ich habe einfach aufgehört LOSZULASSEN und meiner inneren Führung vertraut! 

Solange du dir immer wieder einredest du musst LOSLASSEN, ANNEHMEN und AKZEPTIEREN steuerst du diesen ganzen Prozess mit dem Kopf und mit dem EGO und dann brauchst du dich auch absolut nicht wundern, dass du immer noch das Gefühl hast das nichts voran geht. Jeder hat seinen eigenen Seelenplan und keiner ist wie der andere, daher ergibt das NULL komma NULL Sinn einem Konzept zu folgen was mit deinem Plan vielleicht überhaupt nichts zu tun hat. 
Das Ziel ist immer DEIN Leben und wenn der Seelenschnucki dazugehört, dann lass es doch einfach zu! 
Glaub mir, dein Gefühl leitet dich und wenn er nicht zu dir gehört dann wird dein Gefühl es dir aufzeigen, denn dann wird er dir irgendwann nicht mehr wichtig sein. Alles kommt von ganz allein, wenn du endlich anfängst dieses Konzept vom Loslassprozess abzulegen und dir und deinem Leben und deiner Intuition vertraust.

It´s not a game, it´s love....